Günstige Tapeten Webshop

- Wir bieten eine große Auswahl von Qualitätstapeten und Luxus Tapeten.
Startseite arrow Tapezierungstipps arrow Kennzeichnung und Symbole
Kennzeichnung und Symbole
Geschrieben von admin   

 

Zur Kennzeichnung von Wandbeklei- dungen gilt die DIN EN 235. Sie um- fasst im Wesentlichen Angaben über Waschbarkeit, Lichtbeständigkeit, Musteransatz und Rapport, Verarbei- tung und über die richtige Methode des Entfernens. Darüber hinaus kreieren einige Hersteller auch eigene Phantasie-Symbole, die nicht genormt sind und eher werblichen als informa- tiven Charakter haben.

Wirklich wichtig ist die Anfertigungs- nummer. An ihr lässt sich leicht er- kennen, ob alle Rollen aus ein und demselben Druckgang stammen..

 


ausreichend lichtbeständig 


  befriedigend licht beständig
befriedigend licht beständig
   gut lichtbeständig
gut lichtbeständig 

sehr gut lichtbeständig   

ausgezeichnet lichtbeständig 

 

Wasserbeständig zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
Kleisterflecken können vorsichtig abgetupft werden.
     

 

Waschbeständig, d. h. leichte Verschmutzungen können feucht ab gewischt werden. lauge abwischen. 

 

Hoch waschbeständig, d. h. nicht fett- oder ölhaltige
Verschmutzungen mit milder Seifen-Bürste entfernt

 

Scheuerbeständig, d. h. Verschmut zungen dürfen mit milder Seifen lösung, weicher Bürste entfernt werden.   

 

Hoch scheuerbeständig, d. h. Verschmutzungen dürfen mit mildem Scheuermittel und werden.

 

Ansatzfrei bedeutet, beim Kleben brauchen die Muster nicht beachtet werden.  

Gerader Ansatz mit Rapportangabe in cm (z. B. 40/0); gleiche Muster werden i n g l e i ch e r Höhe nebeneinander angeordnet.        

Versetzter Ansatz mit Rapport- und  Versatzangabe; das Muster der nächsten Bahn jeweils  um die Versatzangabe verschieben.

 
 

G es tür z t K l e b e n , d. h. jede zweite  Bahn auf den Kopf stellen.    

 

Horizontal ansetzen bedeutet, dass die Bahn nicht senkrecht sondern

 

Der Klebstoff ist auf die Wandbekleidung aufzutragen (z. B. Tapeziermaschine).   

 

Der Klebstoff ist auf den zu tapezierenden Untergrund aufzutragen (Wandklebetechnik).       

 

Vorgekleisterte Wandbekleidung; die Tapetenrückseite ist mit Kleister vorbeschichtet,
der  durch kurzes Wäs
sern aktiviert wird.

 

Stoßfestigkeit; sie kennzeichnet Spezialtapeten mit  besonders robuster, hartelastischer Oberfläche.           

           
 

Überlappung und Doppelschnitt; die Bahnen werden  5 - 8 cm ü b e r l ap p t
un d mi t d e m  Gleitfußmesser geschnitten.

 

Restlos abziehbar bedeutet, die Tapete lässt sich beim Renovieren
restlos passenden trocken von der  Wand abziehen.

 
 

Spaltbar, d. h. die Oberschicht der Tapete lässt sich  trocken abziehen,
die Unterschicht verbleibt als Makulatur auf der Wand.

 

Nass zu entfernen bedeutet, die Tapete muss bei der Renovierung eingeweicht und restlos entfernt werden.

 

Duplierte Prägewandbekleidung. Die Prägung ist hochwertig und bleibt beim Tapezieren erhalten.

 

Angepasster Stoff, d . h . z u di e s e r Tapete gibt es einen  Gardinen- oder  Bezugsstoff.

 

< zurück